Die Steuererklärung dient dem Finanzamt als Bemessungsgrundlage für die zu zahlende Steuer. Bei der Steuererklärung kann man durch Angabe verschiedener Ausgaben Steuern zurückerhalten. Seit 2019 muss die Steuererklärung bis zum 31. Juli abgegeben werden.


Steuererklärung selber machen 2018, 2017, 2016

  • Steuererklärung muss bis zum 31. Juli 2019 abgegeben werden.
  • Belege müssen zumeist nicht mehr extra vorgelegt werden, es sei denn das Finanzamt verlangt explizit danach. Verheiratete können bei richtiger Steuerklassenkombination über die Steuererklärung eine Lohnsteuerrückerstattung erhalten.
  • Wer viel pendelt, kann die Fahrtkosten über die Werbungskosten absetzen und einen Teil der Lohnsteuer zurück bekommen.
  • Einnahmen aus Vermietung müssen versteuert werden, dafür können ein Teil der Zinsen für einen Immobilienkredit sowie Kosten für Instandsetzungen wieder abgesetzt werden.
  • Alleinerziehende profitieren auch im Nachhinein von einem Steuerfreibetrag in Steuerklasse 2.

Muss ich eine Steuererklärung abgeben?

Ich habe oder hatte während des Kalenderjahres gleichzeitig mehr als einen Arbeitgeber.
Mein Ehepartner und ich haben die Steuerklassenkombination 3 und 5.
Mein Ehepartner und ich haben die Steuerklasse 4 mit Faktorverfahren gewählt.
Ich war geschieden, ich oder mein Ex-Partner haben im gleichen Jahr wieder geheiratet.
Ich habe mehr als 410 Euro im Jahr an Lohnersatzleistungen erhalten (Krankengeld, Kindergeld, Arbeitslosengeld, Kurzarbeitergeld oder Elterngeld).
Ich habe Nebeneinkünfte aus Mieteinnahmen oder einer selbständigen Tätigkeit, die mehr als 410 Euro im Jahr ausmachen.
Ich habe einen steuerlichen Verlust aus den Vorjahren beim Finanzamt gemeldet.
Ich habe Steuerfreibeträge in meiner Lohnsteuerbescheinigung eintragen lassen (z. B. Fahrtkosten, Kinderbetreuungskosten).
Ich bin selbstständig oder betreibe ein Gewerbe.
Ich habe vor kurzem etwas geerbt oder eine Schenkung erhalten.

Steuererklärung ELSTER

Elster ist die Abkürzung für elektronische Steuererklärung. Es ermöglicht die digitale und somit papierlose Übermittlung aller notwendigen Steuerdaten an das Finanzamt. ELSTER kann online im Browser abgerufen werden. Es bietet aber auch die Möglichkeit, eine Software namens ElsterFormular herunterzuladen. Die Steuerdaten können dann offline eingegeben und anschließend über das Internet an die Steuerverwaltung abgeschickt werden.

Privatpersonen können das Steuererklärungsprogramm nutzen, dürfen aber weiterhin ihre Erklärung schriftlich beim Finanzamt einreichen.


Steuererklärung Formulare

Steuerformulare sind Formulare, die bei einer Steuererklärung auszufüllen sind. Man erhält Sie entweder beim zuständigen Finanzamt oder man kann sie hier herunterladen. Die Formulare bestehen aus einem Mantelbogen und mehreren sogenannten Anlagen.

In unserem Artikel zu Steuerformularen erklären wir, welche Bögen und Anlagen es gibt, für welchen Zweck sie gedacht sind und wer sie ausfüllen muss.

Steuererklärungen in der Übersicht

Beim Thema Steuererklärung denken die meisten an die Einkommensteuer. Es gibt aber unterschiedliche Arten von Erklärungen, die für verschiedene Bereiche gelten, sobald eine Steuerpflicht besteht.

SteuererklärungenDefinition
EinkommensteuererklärungDie Erklärung einer steuerpflichtigen Person
über ihre Einkünfte, damit das Finanzamt
die Höhe ihrer Einkommensteuer ermitteln kann
ErbschaftsteuererklärungErfährt das Finanzamt, dass ein Erbfall vorliegt,
verlangt es häufig eine Erbschaftsteuererklärung
von den möglichen Erben, um zu überprüfen,
ob das Erbe versteuert werden muss.
SchenkungsteuererklärungIm Falle einer Schenkung
(also einer Vermögensübergabe zu Lebzeiten)
wird ebenfalls eine Erklärung beim Finanzamt
eingereicht. Die Berechnung der
Schenkungssteuer entspricht der Erbschaftssteuer.
GewerbesteuererklärungWer ein Gewerbe betreibt und daraus Einkünfte
bezieht, muss beim Finanzamt regelmäßig
eine Gewerbesteuererklärung machen.
KörperschaftsteuererklärungGewerbetreibende müssen neben einer Einkommen-
und Gewerbesteuererklärung auch eine
Körperschaftsteuererklärung abgeben.
Die Körperschaftsteuer wird auf das Einkommen
von Kapitalgesellschaften, Genossenschaften
oder Vereinen erhoben.
UmsatzsteuererklärungDie Umsatzsteuererklärung muss von Unternehmen
abgegeben werden, wenn diese Einkünfte aus
ihren Produkten oder Dienstleistungen erzielen.

Über den Autor

Aktualisiert am 25.05.2019 von

Einzelnachweise und Quellen


  1. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Einkommensteuergesetz (EStG)
  2. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: § 10d Verlustabzug
  3. Bundesfinanzministerium: Steuerliche Entlastungen für Arbeitnehmer, Familien und Alleinerziehende
  4. Bayerisches Landesamt für Steuern - Dienststelle München: ELSTER - Formulare
  5. Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend:  Freibeträge für Kinder
  6. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen: Formulare und Vordrucke

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren